Secondtrend #5: Über Stock und Stein

Secondtrend #5 hat mich 60 Euro gekostet. Damit habe ich das bisher teuerste Stück der Secondhand-Diät ergattert. Doch für ein Kleidungsstück aus zweiter Hand hätte ich wahrscheinlich nicht so viel Geld ausgegeben. Für das weiße Fahrrad mit Korb, das ich dringend brauchte für Touren übers Land und zur Uni (Sonntags fährt kein Bus von mir aus, doch ich muss in die Bibliothek und zur lieben Masterarbeit-Schreiberei) habe ich den Preis gerne gezahlt.

Fahrrad

Gesehen und gekauft bei der RecyclingBörse! an der Eckendorfer Straße. Gegen Vorlage des Studentenausweises kann man dort einkaufen. Die Wahl zwischen Mountainbike und Hollandfahrrad fiel mir schwer – doch jeder Fahrradtyp wird dort fündig. Ich bin Cruiser mit viel Gepäck, darum wählte ich das weiße Mädchenfahrrad. In der hauseigenen Werkstatt kann man Sattel und Lenker anpassen lassen und dann gleich losradeln. Wenn es nicht regnet. Und der Weg zur Bahn mit Fahrrad und Schirm hantierend erkämpft wird.

Das Fahrrad hat Gebrauchsspuren, ist aber in einem guten Zustand. Bin gestern zum Blockseminar geradelt, als die Busfahrer der Linie 31 noch schliefen. Danke Secondtrend Projekt, dass du mich auf das Fahrrad gebracht hast.

Bis bald,
eure Isabell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*