Secondtrend#3 – der Hinterhof-Flohmarkt.

Stöberei auf dem Hinterhof-Flohmarkt – Stöberei, die 12 Euro kostet. Aber 12 Euro, die sich lohnen: Ein Paar Chelsea Boots (4 Euro), ein Ring (1,50 Euro), eine Bluse (1,50 Euro), ein Skaterrock (2 Euro), und ein Midi-Rock (3 Euro) stecken hinterher in meinem strapazierten Jutebeutel.
Die Galerie Artists Unlimited veranstaltet schon einige Jahre diesen Flohmarkt, ich war heute zum ersten Mal dabei. Das letzte Mal war ich zu den Nachtansichten in der Galerie, den Hinterhof kannte ich noch nicht. Geht man einmal um die Ecke in die August-Schröder-Straße und durch ein Tor, steht man im grünen Hinterhof des Hauses. Ein wundervoller Platz für die vielen Stände, nicht zu vergleichen mit dem Beton-Ambiente im Parkhaus des Uni-Flohmarkts. Weiterer Pluspunkt: Keine gewerblichen Anbieter, dafür umso mehr persönliche Gespräche mit den Verkäufern.

Mein Fazit: Ein Flohmarkt, der gerne häufiger stattfinden darf. Für die zwei Röcke kommt in den nächsten Wochen bestimmt das richtige Wetter, für die Boots definitiv – beim Bielefelder Wetterglück… Zum wadenlangen Rock: Lang und kurz trag ich gerne – aber Midi? Ausprobieren. Mit dem richtigen Top und Accessoire bin ich hoffentlich nicht zu sehr im Großmutter-Look.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*